Jalara Studio

veröffentlicht am

Windows: CD mit Tastatur / Tastenkombination auswerfen

# # # # # # #


Eine CD lässt sich in Windows mit der Maus im Windows Explorer innerhalb von Dieser PC mit Rechtsklick auf den Laufwerksbuchstaben des Players/Brenners auswerfen.

Tipp: Der Windows Explorer lässt sich mit dem Tastaturkürzel Win + E öffnen. Die Anzeige Dieser PC ist jedoch nur aktiv, wenn diese zuvor im Fenster Ordneroptionen (zu öffnen unter AnsichtOptionen im Datei-Explorer) innerhalb des Tabs AllgemeinDatei-Explorer öffnen für: Dieser PC aktiviert wurde.

Um eine CD nur mit der Tastatur auszuwerfen, gibt es mehrere Möglichkeiten, so kannst du z.B. einem VBS-Script einen Tastaturkürzel zuweisen oder mittels entsprechender Tasten im Datei-Explorer navigieren:

Mit dem Datei-Explorer

Wenn du den Laufwerksbuchstaben Player/Brenner kennst (z.B. G), kannst du mit folgenden Tasten die CD/DVD/Bluray auswerfen:

Win + R | G | : | ↵ / Enter | F10 | J | D | J

Erklärung

  1. Dialog-Fenster Ausführen öffnen: Win + R (zusammen)
  2. In Ausführen G (Laufwerksbuchstaben Player/Brenner) : ↵ / Enter (nacheinander) angeben, um den Player/Brenner im Datei-Explorer zu öffnen.
  3. Tastatur-Menü im Datei-Explorer aktivieren: F10
  4. Tab Laufwerksbuchstaben öffnen: J D (nacheinander)
  5. CD auswerfen: J

Mit einer VBS-Datei

  1. Füge für Windows 10 folgendes VBS-Script1 in den Editor (Win + R und Eingabe notepad) ein und speichere die Datei als z.B. als cd-auswerfen.vbs ab:
    dim oWMP
     Set oWMP = CreateObject("WMPlayer.OCX.7")
     Set colCDROMs = oWMP.cdromCollection
     colCDROMs.Item(0).Eject
     set oWMP = nothing

    Solltest du Windows 7 besitzen, kannst du folgende VBS-Befehle als Batch-Script2 ausführen:

    @echo off
    echo Set oWMP = CreateObject("WMPlayer.OCX.7") >> %temp%\temp.vbs
    echo Set colCDROMs = oWMP.cdromCollection >> %temp%\temp.vbs
    echo For i = 0 to colCDROMs.Count-1 >> %temp%\temp.vbs
    echo colCDROMs.Item(i).Eject >> %temp%\temp.vbs
    echo next >> %temp%\temp.vbs
    echo oWMP.close >> %temp%\temp.vbs
    %temp%\temp.vbs
    timeout /t 1
    del %temp%\temp.vbs

    Füge auch dieses Script in den Editor ein. Speicher diese Datei jedoch z.B. als cd-auswerfen.bat ab.

  2. Teste den Auswurf der CD, indem du auf die *.vbs oder *.bat-Datei klickst.
  3. Erstelle mit Rechtsklick eine Verknüpfung der Datei die du bevorzugst auf dem Desktop.
  4. Klicke mit Rechtsklick auf die Verknüpfung und öffne die Eigenschaften.
  5. Vergebe innerhalb des Tabs Verknüpfung eine Tastenkombination.
  6. Klicke auf die Schaltfläche Übernehmen und anschließend auf die Schaltfläche OK.

Mit EjectMedia

EjectMedia3 ist ein Kommandozeilentool von Uwe Sieber. Hier kannst du nach dem Download mit Angabe von ejectmedia (sofern du den Pfad vorher als Variable angegeben hast), gefolgt vom Laufwerksbuchstaben zum CD-Brenner/Player (z.B. G:), ebenfalls die CD auswerfen lassen:

Alternativ kannst du eine *.bat-Datei anlegen mit folgendem Befehl:
@echo off
"C:\MEIN-PFAD\ejectmedia\x64\EjectMedia.exe" G:

und diese Datei zum Beispiel auch mit dem Tool Listary über ein Tastaturkürzel aufrufen lassen. (Gebe für G: den Laufwerksbuchstaben sowie den richtigen Pfad zu EjectMedia.exe ein, falls du den Pfad nicht als Variable angegeben hast.)

Links

Produktempfehlung

Anzeige | Affiliate-Link*

Mein Backup-Tipp: Eine Festplatte hält nur etwa 5 Jahre. Manchmal sogar 10. Mit einem M-Disk-Brenner wie dem externen Asus Zen Drive 2 kannst du deine wichtigsten Inhalte zusätzlich auf M-Disk-DVDs brennen, und sie so für fast 1000(!) Jahre sichern. Die Inhalte der M-Disk-DVDs können darauf auch von einem normalem DVD-Player abgerufen werden.