Jalara Studio

aktualisiert am
27. 07. 2020

SwiftUI - Welche iPhones und iOS-Versionen werden unterstützt

# # # # # #


Das Framework SwiftUI zur Erstellung grafischer Oberflächen in iOS-Apps wurde erstmals auf der Worldwide Developers Conference 2019 vorgestellt. SwiftUI ist also noch relativ jung. Bei der Frage, ob man also mit SwiftUI beginnen soll, steht auch die Klärung nach der Voraussetzung, die das Gerät, auf dem die mit SwiftUI erstellte App laufen soll, erfüllen muss:

Apps die mit dem GUI-Framework erstellt werden, benötigen ein Gerät mit folgendem Betriebssystem: iOS 13.0 (und höher), macOS 10.15 (und höher), Mac Catalyst 13.0 (und höher), tvOS 13.0 (und höher) oder watchOS 6.0 (und höher).1

Laut Statistik sollen eher wenige User ein iPhone mit einem nicht mehr aktuellen Betriebssystem nutzen. Dennoch zeichnete sich am Beispiel der vom Robert Koch-Institut herausgebrachten Corona-Warn-App, welche iOS in der Version 13.5 voraussetzt, ein anderes Bild ab. Viele die die App herunterladen wollten, klagten über Kompatibilitätsprobleme. Hier muss jedoch beachtet werden, dass iOS 13.5 erst im Mai 2020 von Apple veröffentlicht wurde. Erst diese iOS-Version brachte unter anderem die für die Funktion der Warn-App nötige Contact-Tracing-Schnittstelle mit. Da sich jedoch iOS 13.5 nicht auf einem iPhone 5, 5s oder 6 installieren lässt, konnte hier die App nicht installiert werden.

Das Betriebssystem iOS 13 (und iOS 14) benötigt somit mindestens ein iPhone SE, 6s oder 6s Plus.

Wer also seine App mit SwiftUI entwickeln möchte, wird Besitzer von älteren iPhones ausschließen müssen, denn auf dem iPhone 6 und 6 Plus lässt sich maximal die iOS-Version 12.4.7 installieren, und das iPhone 5 lässt nur noch die iOS-Version 10.3.4 installieren zu.2 Ähnliches gilt für die iPad-Modelle. Erst auf dem iPad der 5. Generation lässt sich die aktuelle iOS-Version installieren.

Wer also ältere Geräte mit Betriebssystemen unter iOS 13.0 unterstützen möchte, muss bei der Erstellung der grafische Oberfläche seiner App in Xcode auf das Storyboard zurückgreifen.

Entwicklerumgebung

»The weirdest thing is that you can make a SwiftUI application with xcode 11 on Mojave (10.4) that will only run on Catalina (10.5)« – Túlio Calazans Sep3

Um SwiftUI zu nutzen, benötigst du mindestens die Xcode-Version 11. Xcode 11 benötigt selbst einen Mac mit dem Betriebssystem macOS Mojave 10.14.4 oder neuer.4

Die aktuelle Version von Xcode ist die Ende Mai 2020 veröffentlichte Nummer 11.5. Xcode 11.5 enthält SDKs für iOS 13.5, iPadOS 13.5, tvOS 13.4, watchOS 6.2 und macOS Catalina 10.15.4. Es unterstützt on-device debugging ab iOS 8, tvOS 9 und watchOS 2.

Für die Xcode-Version 11.5 benötigst du mindestens ein Gerät, auf dem macOS Catalina 10.15.2 installiert werden kann, und das bedeutet, dass z.B. ein MacBook Air mindestens 4 GB Arbeitsspeicher haben muß und höchstens Mitte 2012 erstellt wurde.5

Wenn du also z.B. einen Mac mit OS X EI Capitan (Version 10.11.6.) besitzt, kannst du Xcode höchstens in der 8.2.1 Version installieren. Um allerdings eine App für mindestens iOS 11.2. zu programmieren, benötigst du bereits Xcode 9.2.

Links