Jalara Studio

veröffentlicht am

Backup: System Image in Windows 8.1 erstellen

# # # #


Das Klonen bzw. Spiegeln einer Festplatte gelingt durch das Anlegen eines System Images (dt. Systemabbild) auf eine weitere Festplatte. Mit einem solchen gespeicherten Systemabbild kann das System startfertig wiederhergestellt werden, weil dieses den gesamten Inhalt des System-Laufwerkes, einschließlich der Dateisystem-Struktur enthält.

Die Systemabbildsicherung lässt sich unter Windows 8.1 in folgenden 7 Schritten erstellen:

  1. Schließe eine externe Festplatte mit ausreichender Speicherkapazität an den Rechner an.
  2. Öffne die Systemsteuerung.

  3. Klicke auf System und Sicherung und anschließend auf Dateiversionsverlauf und warte einen Moment.

  4. Klicke links unten auf Systemabbildsicherung, um das entsprechende Fenster zu öffnen.
  5. Wähle die Festplatte, auf welche Laufwerke das System Image gesichert werden soll, in der Dropdown-Liste aus und klicke auf die Schaltfläche Weiter.
    Hinweis: Sollte der Fehler 0x80070057 auftauchen, so vergebe der gewünschten Festplatte, auf die das System Image gespeichert werden soll, innerhalb der Datenträgerverwaltung (mit Eingabe diskmgmt.msc im Fenster Ausführen) einen neuen Laufwerksbuchstabe. Danach sollte die Festplatte gefunden werden.
  6. Nachdem du auf die Schaltfläche Weiter geklickt hast, wird eingeblendet, von welchen Laufwerke das System Image erstellt werden soll. Sind weitere Festplatten angeschlossen, können auch diese zur Sicherung ausgewählt werden. Klicke anschließend auf die Schaltfläche Sicherung starten.

  7. Nachdem die Sicherung abgeschlossen wurde, befindet sich auf der externen Festplatte ein Ordner mit der Bezeichnung WindowsImageBackup mit den entsprechenden Image-Dateien zur Wiederherstellung des Systems. (Das Erstellen eines 500 GB großen System Images mit einer USB-2-Festplatte dauert in etwa 5 Stunden.)

Hinweis: Einzelne Dateien, wie es bei einer Datensicherung (engl. backup) möglich ist, können nicht aus einem Image zur Wiederherstellung ausgewählt werden.

Tipp: Das Tool Drive Snapshot1 von Tom Ehlert ist eine kostenpflichtige Alternative für diejenigen die regelmäßig Sicherheitskopien vornehmen: