Jalara Studio

veröffentlicht am

Festplatte oder USB-Stick wird unter Windows nicht erkannt bzw. angezeigt

#


Wenn die Festplatte oder ein USB-Stick (engl. flash drive) unter Windows nicht erkannt bzw. angezeigt wird, kann dies mehrere Ursachen (z.B. Laufwerksbuchstabe, Antivirenschutz, defekte Festplatte) haben.

Eine häufig auftretende Ursache dieses Problems sind bereits belegte Laufwerksbuchstaben, die verhindern, dass Windows die Festplatte unter Geräte und Laufwerke anzeigt.

  1. Öffne hierfür die Computerverwaltung (unter Windows 10 und 8.1: mit der Tastenkombination Win + X und anschließend mit Klick auf die Taste C | unter Windows 7: mit Win + R und Eingabe diskmgmt.msc im Fenster Ausführen):

  2. Daraufhin öffnet sich das Fenster Computerverwaltung. Wähle darin den Menüpunkt Datenträgerverwaltung innerhalb des Menüpunktes Datenspeicher aus:

  3. Sollte es sich um das oben beschriebene Problem handeln, findest du im mittleren Bereich unten die Bezeichnung deiner Festplatte:

  4. Klicke mit der rechten Maustaste auf diesen Bereich und wähle im geöffneten Flyout-Menü den Menüpunkt Laufwerkbuchstabe und -pfade für FESTPLATTENBEZEICHNUNG ändern.
  5. Klicke im darauf geöffneten Fenster Laufwerkbuchstabe und -pfade für FESTPLATTENBEZEICHNUNG ändern auf die Schaltfläche Hinzufügen:

    Snap-In-Hinweis: Öffnet sich statt des obigen Fensters das Fenster Datenträgerverwaltung mit dem Hinweis, dass die Ansicht des Datenträgerverwaltungs-Snap-Ins nicht aktuell ist, so öffne den Geräte-Manager (mit Win + R und Eingabe devmgmt.msc im Fenster Ausführen) und deaktiviere innerhalb des Abschnittes Festplatte die Festplatte oder den USB-Stick und aktiviert diese/ diesen anschließend wieder. Danach sollte die Festplatte bereits erkannt sein. Ist dies nicht der Fall so klicke im Geräte-Manager auf Deinstallieren. Ansonsten kannst du in der Computerverwaltung auf den Menüpunkt Aktion und danach auf Datenträger neu einlesen klicken. Lege anschließend für die Festplatte oder den USB-Sick einen Laufwerksbuchstabe fest.
  6. Wähle im darauf geöffneten Menü einen selten verwendenten Laufwerksbuchstabe aus und klicke zur Bestätigung der Auswahl auf die Schaltfläche OK:

  7. Anschließend sollte die Festplatte oder der USB-Stick unter Geräte und Laufwerke erkannt werden:

Tipp: Sollte dieses Problem häufiger auftreten, kann das Tool USB Drive Letter Manager (kurz USBDLM)1 helfen. Dieser für private Zwecke kostenlos von Uwe Sieber zur Verfügung gestellten Win32-Dienst Windows XP bis Windows 10 kann Einfluss auf die Vergabe von Laufwerksbuchstaben nehmen.

Links