Jalara Studio

veröffentlicht am

Ordnernamen in einer Text-Datei ausgeben

# # # #


Mit der Kommandozeile lassen sich die Ordner, z.B. einer Festplatte, wie folgt in einer Textdatei ausgeben:

Der Befehl dir /B /O:N /A:D-H > list.txt, eingefügt in die Kommandozeile, schreibt die Namen der Ordner in die Textdatei list.txt und der Befehl dir /S /B /O:N /A:D-H > list-full.txt würde zusätzlich die Namen der Unterordner in die Textdatei list-full.txt schreiben.

Erklärung der Befehle

Die Angabe /S steht für das engl. Wort subfolder (dt. Unterordner).

/B steht für das engl. Wort bare (dt. bloß, nur) und bedeutet, dass lediglich die angeforderte Information ausgegeben werden soll, also kein Header oder zusätzliche Zusammenfassungen.

/O:N stehen für die engl. Wörter order (dt. geordnet) und name und bedeuten, dass die ausgegebenen Informationen nach den Namen geordnet ausgegeben werden sollen.

/A:D-H stehen für die engl. Wörter attributes, folder und (minus) hidden (dt. versteckt) und bedeuten, dass nur die Dateien aber nicht die versteckten Ordner ausgegeben werden sollen.

Möchtest du nicht nur die Ordnernamen, sondern auch die Dateien in der Liste ausgeben, so musst du die Angabe D weglassen: z.B. dir /B /O:N /A:H > list.txt bzw. mit Berücksichtigung der Unterordner dir /S /B /O:N /A:H > list-full.txt

Kommandozeile öffnen

Die Kommandozeile kannst du im Windows Explorer mit Eingabe von cmd in der Adressleiste öffnen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass du dich so in der Kommandozeile direkt im Ordner befindest, dessen Inhalt du auslesen möchtest.